Radlader schafft Zugang zu brennendem Gebäude

Der Brand einer alten Kegelbahn auf der Rückseite des Bahnhofgeländes erforderte den Einsatz von schwerem Gerät des THW Paderborn in der Nacht des 23.11.21

Gegen 20.45 Uhr meldeten Zeugen das Feuer in dem schon seit längerer Zeit leerstehenden Gebäude in der Wollmarktsstraße im Paderborner Süden. Die Feuerwehr war mit rund 60 Kräften im Einsatz. Die starke Rauch- und die enorme Hitzeentwicklung erschwerten die Löscharbeiten und die Suche nach möglichen Personen im Gebäude.

Geschaffene Abluftöffnungen sowie Hochleistungslüfter sorgten für eine deutliche Temperatursenkung für weitere Löscharbeiten. Aufgrund drohenden Einsturzes der beschädigten Dachkonstruktion wurde gegen 22.00 Uhr ein Fachberater vom THW angefordert. Anschließend alarmierte die Leitstelle die Fachgruppe Räumen. Mittels Radlader wurden Teile einer Hauswand eingerissen und so eine Öffnung für den Löschangriff von innen geschaffen.

Aufgrund der Witterung – zu dieser Zeit bestand  dichter Nebel – waren die Bewohner der umliegenden Straßenzüge über Katwarn und Nina aufgefordert worden, Türen und Fenster zu schließen, da der Rauch schlecht abziehen konnte.

    Mittels Radlader wird ein Teil der Fassade des brennenden Gebäudes eingerissen. (Foto: Feuerwehr Paderborn)

    Auf der gesamten Länge des Gebäudes ist die starke Rauchentwicklung erkennbar. (Foto: Feuerwehr Paderborn)