NEA über längere Zeit im Einsatz

Stellwerk der Bahn nach technischem Defekt ohne Strom

Auf Anforderung der Deutschen Bahn versorgt die Fachgruppe Elektro seit Dienstagmorgen das Paderborner Stellwerk am Hauptbahnhof mit Strom.

 

Ein technischer Defekt nach einem Brand in der Schaltanlage der Trafostation hatte zu einem Stromausfall geführt. Um 5.00 Uhr morgens kam die Alarmierung für die Fachgruppe E mit dem Auftrag, die Stromversorgung mittels der Netzersatzanlage (NEA) aufrecht zu erhalten. Das „mobile Kraftwerk“ mit einer Leistung von 200 kVA kann die Stromversorgung bis zur Behebung des Schadens übernehmen und einen reibungslosen Betrieb der Bahn gewährleisten. Helfer der Fachgruppe kümmern sich im Schichtbetrieb um die Wartung der Anlage.

Über sechs Tage war am Ende die NEA im Dauereinsatz, bis eine andere Stromversorgung durch die DB wieder gewährleistet werden konnte.

    Sieht unspektakulär aus - die Stromeinspeisung in das Netz der Bahn.

    Helfer der Fachgruppe Elektro bei den Vorbereitungen im Trafohäuschen.

    Einweisung der Helfer durch einen DB- Mitarbeiter nach der Ankuft an der Schadenstelle.