Startseite  Ortsverband Paderborn  Jugendgruppe  Förder- und Helferverein  Mitmachen  

Großübung der ABC-Züge der Kreise Gütersloh, Höxter und Paderborn

Foto: Feuerwehr Delbrück

Foto: Feuerwehr Delbrück

Foto: Feuerwehr Delbrück

Foto: Kreis Gütersloh

In der Nähe ein stillgelegtes Atomkraftwerk. Plötzlich gehen die Sirenen und dutzende Fahrzeuge der ABC-Züge aus den Kreisen Gütersloh, Höxter und Paderborn fahren durch den Ort Herstelle an der hessischen Grenze. Zum Glück alles nur eine Übung an der auch das THW Paderborn teilnahm.

In dem fiktiven Szenario besuchte eine Schulklasse ein Chemieunternehmen auf dem ehemaligen Kraftwerksgelände. Als die Schüler gerade eins der Labore besichtigten, stieß ein Mitarbeiter ausversehen zwei Behälter mit Chemikalien um. Die Kinder klagten über Atemwegsreizungen und Schwindelgefühle. Ein Lieferant verließ dabei fluchtartig das Gebäude. Beim Versuch mit seinem LKW das Gelände zu verlassen, stieß er mit diesem gegen einen IBC-Behälter hinter dem Fahrzeug, sodass dieser ebenfalls Leck schlug.

Nach der Ankunft am Einsatzort konzentrierten sich die ABC-Züge zunächst auf die Erkundung und Personenrettung. Dazu baute der ABC-Zug des Kreises Paderborn eine Dekonaminationsschleuse für Verletzte und gehfähige Personen auf. Diese wurden durch weitere Helfer in Schutzanzügen aus dem Gebäude gebracht und anschließend in einem eigens dafür eingerichteten Container gewaschen. Erst danach durften Sie den sogenannten Schwarzbereich verlassen.

Parallel begann der ABC Zug des Kreises Gütersloh mit den Erkundungen. Einzelne Trupps mit Messgeräten durchsuchten das Gebäude und die Umgebung auf Hinweise um welche Stoffe es sich handeln könnte.

Da ebenfalls ein betroffenes Fahrzeug aus dem Bereich gebracht werden musste, wurde eine Fahrzeugschleuse zum Waschen des Fahrzeugs aufgebaut. Hierbei unterstützte das THW Paderborn mit seinem Gerüstsystem. Links und rechts einer Wanne aus LKW-Plane wurde je ein Turm aufgebaut und an diesem ein Sprinklersystem befestigt. Zusätzlich Standen Kameraden des ABC-Zuges des Kreises Höxter mit Handbrausen bereit um den LKW bis in die letzten Ecken zu reinigen. Nach der erfolgreichen Reinigung des LKWs war die Übung beendet.

Die Zusammenarbeit zwischen THW und Feuerwehr klappte einwandfrei. Auch konnten aus der Übung neue Erkenntnisse gewonnen werden, was in Zukunft noch verbessert werden kann. Insgesamt zogen alle ein positives Fazit aus dem Tag. Nach Abschluss der Übung stand noch eine gemeinsame Bootsfahrt von Feuerwehr und THW auf der Weser auf dem Programm. Wir sagen danke und freuen uns schon auf das nächste Mal. 

Suche  Impressum  Datenschutz  Kontakt  Sitemap